Informationen für Staatsexamen

Prüfungsberechtigungen am IAA

Prüfungsberechtigungen am IAA

WS 2018/19

Lehramt Grundschule: mündliches Staatsexamen
Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Nähere Informationen zur mündlichen Staatsexamensprüfung Englisch für das Lehramt an Grundschulen finden Sie hier.

Themen- und Lektüreliste Englische Sprachwissenschaft

Themen- und Lektüreliste Englische Sprachwissenschaft

Nähere Informationen zu den Themen- und Lektürelisten der Englischen Sprachwissenschaft finden Sie hier.

Themen- und Lektüreliste Kultur- und Literaturwissenschaft

Themen- und Lektüreliste Kultur- und Literaturwissenschaft

Nähere Informationen zu den Themen- und Lektürelisten der Kultur- und Literaturwissenschaft finden Sie hier.

Die Themen- und Lektüreliste für Literaturwissenschaft von Frau Prof. Mackenthun finden Sie hier.

Themen- und Lektüreliste Fachdidaktik

Themen- und Lektüreliste Fachdidaktik

Nähere Informationen zu den Themen- und Lektüreliste der Fachdidaktik finden Sie  hier.

modularisierte Lehrämter mündliches Staatsexamen
Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Nähere Informationen zum mündlichen Staatsexamen für modularisierte Lehrämter (LA Gym, RegS, SoPäd und Grundschule) finden Sie hier.

Literaturwissenschaft (Prof. Mackenthun)

Literaturwissenschaft (Prof. Mackenthun)

1. Essayklausur
Jede/r der 3 PrüferInnen (Prof. Mackenthun, Prof. Schmitt-Kilb, Dr. Wallat) veröffentlicht eine umfangreiche Leseliste (ca. 60 Titel, von denen ca. 30 Titel als "klausurrelevant" gekennzeichnet sind – die restlichen gelten als zusätzliche Lesehinweise, deren Lektüre auf keinen Fall als schädlich zu betrachten ist ). Aus der Liste der klausurrelevanten Texte/Themen wählen die PrüfungskandidatInnen sechs Texte aus und teilen diese rechtzeitig (spätestens 10 Wochen vor der Klausur) dem Prüfer/der Prüferin mit. Drei von diesen Titeln/Themen werden in der Examensklausur zur Auswahl gestellt, von denen eines  bearbeitet werden muss. Als Hilfsmittel sind die Primärtexte (saubere Ausgaben) und ein einsprachiges Wörterbuch erlaubt.

2. Mündliche Prüfung
Die Themen müssen rechtzeitig mit den PrüferInnen abgesprochen werden. Sie sind individuell zu vereinbaren. 

LA Gymnasien: Es werden drei Bereiche vereinbart: zwei Texte bzw. Textgruppen, die vorher zwischen PrüferIn und PrüfungskandidatIn vereinbart werden, sowie ein Epochenüberblick. Der Epochenüberblick basiert auf Kenntnis der Vorlesungen zur britischen und/oder amerikanischen Literaturgeschichte sowie auf Kenntnis einschlägiger Überblickstexte (Heath Anthology, Norton Anthology, Literaturgeschichten vom Metzler-Verlag, im Fall USA Literaturgeschichte der Cambridge University Press, ed. Bercovitch). In der gesamten Prüfung werden solide Kenntnisse der einschlägigen literaturwissenschaftlichen Konzepte und Theorien erwartet, die während des Studiums vermittelt wurden.
Prüfungsdauer: 30 Min.

LA Haupt/Realschulen: Es werden zwei Bereiche vereinbart: ein Text bzw. Textgruppe, der/die vorher zwischen PrüferIn und PrüfungskandidatIn vereinbart werden, sowie ein Epochenüberblick. Der Epochenüberblick basiert auf Kenntnis der Vorlesungen zur britischen und/oder amerikanischen Literaturgeschichte sowie auf Kenntnis einschlägiger Überblickstexte (Heath Anthology, Norton Anthology, Literaturgeschichten vom Metzler-Verlag, im Fall USA Literaturgeschichte der Cambridge University Press, ed. Bercovitch). In der gesamten Prüfung werden solide Kenntnisse der einschlägigen literaturwissenschaftlichen Konzepte und Theorien erwartet, die während des Studiums vermittelt wurden.
Prüfungsdauer: 20 Min.

LA Grund/Hauptschule: Es werden zwei Bereiche vereinbart: ein Text bzw. Textgruppe, der/die vorher zwischen PrüferIn und PrüfungskandidatIn vereinbart werden, sowie ein Epochenüberblick. Der Epochenüberblick basiert auf Kenntnis der Vorlesungen zur britischen und/oder amerikanischen Literaturgeschichte sowie auf Kenntnis einschlägiger Überblickstexte (Heath Anthology, Norton Anthology, Literaturgeschichten vom Metzler-Verlag, im Fall USA Literaturgeschichte der Cambridge University Press, ed. Bercovitch). In der gesamten Prüfung werden solide Kenntnisse der einschlägigen literaturwissenschaftlichen Konzepte und Theorien erwartet, die während des Studiums vermittelt wurden.
Prüfungsdauer: 20 Min

3. Erlaubte Hilfsmittel
Während der Staatsexamensklausur in Literaturwissenschaft dürfen folgende “erlaubte Hilfsmittel” benutzt werden: 

- Einsprachiges Wörterbuch
- Saubere Ausgaben der Primärtexte

“Saubere Ausgabe” bedeutet: Ausgaben ohne umfangreiche Vor- oder Nachwörter oder andere zusätzliche Materialien (keine Norton Critical Editions o.ä.). Eine Ausnahme bilden die modernen Shakespeare-Ausgaben; hier dürfen Studienausgaben mit editorischen/lexikalischen Anmerkungen benutzt werden (z.B. Arden, Oxford). Die Texte dürfen kleine (z.B. Textmarker-) Unterstreichungen und minimale handschriftliche Anmerkungen enthalten, und wichtige Textstellen dürfen zum Zweck des leichteren Auffindens während der Klausur mit Klebestreifen versehen sein.

Klausur im Rahmen der Ersten Prüfung für das Lehramt

Leseliste [1] Prof. Mackenthun

[1] Eine weitere Liste mit empfohlenen zusätzlichen Texten, die jedoch nicht als Grundlage für die schriftliche Prüfung dienen, befindet sich hier.

Leseliste Dr. Wallat

Leseliste Prof. Schmitt-Kilb